Hallo, ich habe die Ehre, hier einzutreten, ich, Harald Duhn, bereits homepagekundig als Mitverfasser der Schrift >Warum gibt es eine Welt?<, in der am Schluss bereits Zutreffendes zu meinem Werdegang vermerkt ist, im vorigen Jahrhundert Staatsanwalt gewesen, jetzige Berufsangabe: Privatschriftsteller, der hier einmal als Erzähler in Erscheinung tritt, mit einer kleinen traurigen Geschichte aus Fiktion und ein wenig sorgsam versteckter Autobiographie, sonst bin ich eher auf philosophischem Terrain schreibaktiv, dazu schon einmal in der bezeichneten Schrift.
 
Hier lege ich allen, die es lesen wollen, die Geschichte von dem Staatsanwalt Harry Brettschneider und seiner traurigen Sylvia ans Herz, deren von mir selbst erfundenes Schicksal mich selbst, wenn ich es mir wieder vergegenwärtige, immer sehr berührt, wie ein Schicksal jenes unbekannten Schicksalmanagers, der uns alle in der Hand hat.

"Der Staatsanwalt"



 

Zurück zu  Willkommen