Grenzgänge

"Grenzgänge" ist eine Sammlung von 21 Science-Fiction- und Phantasy-Geschichten (A4, 198 Seiten), "Irgendwann und Irgendwo"  (202 Seiten) und "Morgen und übermorgen"  (213 Seiten) schließen sich an.  Die Erzählungen sind illustriert mit Grafiken die am Computer durch Kombination und Bearbeitung von realen Fotografien und/oder reinen Computergrafiken entstanden sind, oder aber auch ganz am Computer.

Der Titel "Grenzgänge" steht für Zeitreisen in Vergangenheit und Zukunft; für die Eroberung des Weltraumes; für Roboter und Androiden; für Gedankenlesen; für die Suche nach Unsterblichkeit durch Mittel der Informatik; für Nanotechnik und Klonen; für Abenteuer, Ironie, Satire, Gesellschaftskritik.... "Irgendwann und Irgendwo" könnten die Gedankenspiele wahr werden - "Morgen und übermorgen".

Beispiele für die  Illustrationen, zum Vergrößern bitte anklicken!

...........
v.l.n.r.: "Feldforschung" - "Flug zum neuen Heimatplaneten" - "Fünen rund" - "Sir Henry" -
"Das Puppenmuseum"

........
v.l.n.r.: "Begegnung am Titan" - "Der dritte Richard" - "Mission" - Kollateralschaden" -
"Die Rückkehr des Astronauten"

Eine regelmäßig erweiterte Auswahl  von Erzählungen finden Sie im
Archiv der Erzählungen des Internetportals "Mensch und Realität"

Zurück zu "Willkommen"