Mehr als nur ein Name!
Lebensbilder

Die grau gedruckten Lebensbilder der folgenden Liste sind in Vorbereitung, die fett gedruckten und verlinkten Lebensbilder sind bereits verfügbar – bitte anklicken! Die rot markierten sind neu!

Imhotep
Epikur
Eratosthenes von Cyrene
Zhang Heng
Hypatia von Alexandria
Ibn Sina (Avicenna)   <<<<<<<<<<<<<
Omar Khayyam
Fibonacci (Leonardo da Pisa)
Kaiser Friedrich II
William von Ockham
Ibn Battuta
Mimar Sinan
Giordano Bruno   <<<<<<<<<<<<
Kaiser Akbar der Große
Friedrich Spee von Langenfeld, Anton Praetorius, Johannes Weyer
Maria Sibylla Merian
Anton Wilheln Amo
Julien Offray de la Mettrie
Miyazaki Yasusada  -  Georg Ludwig Hartig
Thomas Paine
Sir William und Caroline Herschel
Philippe Pinel
Erik Satie   <<<<<<<<<<<<<<<
Knud Rasmussen
Lise Meitner / George Gamow
Alan M. Turing
 
 

Vorbemerkung

Wer vieles und verschiedenartiges liest, der stößt dabei immer wieder auf Personen, von denen er sagt: “Oh, wie interessant! Über diesen Mann, über diese Frau sollte man mehr wissen!“ Darum geht es in diesenTexten: um Menschen, von denen der durchschnittliche deutsche Bildungsbürger kaum mehr kennt als den Namen – und meist nicht einmal diesen! Der Verfasser räumt ein, dass er zum Zeitpunkt seiner Verrentung die allermeisten der hier beschriebenen Personen nicht einmal dem Namen nach kannte.

Bei der Auswahl wurden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • Die Person muss in Deutschland unverdient wenig bekannt sein.
  • Die Person muss durch Charakter und Leistung positiv hervorragen - summa summarum!
  • Der Lebenslauf muss Unterhaltungswert besitzen.
  • Die Personen sollten aus möglichst vielen verschiedenen Bereichen stammen.
  • Es sollten Frauen dabei sein.
Grundsätzlich ausgeschlossen werden Verbrecher, Heilige, Schlachtenlenker, Religionsgründer.

Wer unter diesen Aspekten die Wahl der beiden Kaiser Friedrich II und Akbar kritisch sieht, der sei darauf hingewiesen: Diese Männer waren in die Rolle eines Herrschers hineingeboren, aber sie haben eben nicht nur das Geschäft der Macht betrieben, sondern sich durch fortschrittliche Verwaltung, durch hohen kulturellen Standard und durch Toleranz ausgezeichnet.

Die Texte sind nicht nur hinsichtlich der Auswahl der Personen subjektiv, ja sogar in gewissem Maße zufällig, sondern auch in den Texten selbst, nämlich in dem was gesagt und was weggelassen wird. Auf grobe Widersprüche in den Quellen wird hingewiesen. Der Verfasser hat sich zwar um eine ausgewogene Darstellung bemüht, doch kann kein Anspruch auf wissenschaftliche Korrektheit erhoben werden. Hin und wieder mag auch die Weltanschauung des Verfassers durchscheinen.

Als Informationsbasis wurde primär das Internet benutzt. Wenn möglich, wurden über das allgegenwärtige Wikipedia hinaus andere Quellen herangezogen. Sollte dabei, zum Beispiel bei der Auswahl einer Illustration, unwissentlich ein Copyright verletzt worden sein oder sollte die Verwendung des Materials aus anderen Gründen unerwünscht sein, so bedauert der Autor dies ausdrücklich; bei einem entsprechenden Hinweis wird der Fehler umgehend korrigiert. In einigen Fällen konnte auch auf Bücher aus dem eigenen Bestand zurückgegriffen werden.

Die Quellen des verwendeten Materials sind jeweils am Ende der Lebensbilder aufgelistet.

Hinweise auf weitere Persönlichkeiten  der behandelten Art werden gerne entgegengenommen – vielleicht wird die Liste ja einmal erweitert!
 

Vicco Meyer hat folgende Lebensbilder erstellt, sie finden sich unter den Gastbeiträgen auf dieser meiner Homepage:

Jean-Martin Charcot

Der französische Arzt gilt als Begründer der modernen Neurologie. Er wurde in ganz Europa bekannt für seine Behandlung der Hysterie unter Einsatz von Hypnose.
R

 Robert Bosch

Der große Erfinder und Industrielle war ein überzeugter Sozialpolitiker und bedeutender Stifter. Im 3. Reich half er verfolgten Juden und Halbjuden und unterstützte den Widerstand gegen Hitler um Carl Goerdeler.

Dr. Günter Pollach hat meine Anregung aufgegriffen und acht Lebensbilder erstellt. Er hat die Themenstellung erweitert auf Personen, die zwar bekannt sind, deren Leistungen aber nur einseitig zur Kenntnis genommen oder in der Geschichtsschreibung sogar herabgewürdigt werden. Als studierter Historiker ist er für solche Betrachtungen bestens qualifiziert. Ich durfte zu seinen Lebensbildern die Porträtmontagen erstellen. Hier kommen Sie zur Homepage von Dr. Pollach!

Unter der Rubrik "Persönlichkeiten" finden Sie dort:
Kaiser Claudius
Theophanu
Christine von Pizan
Zheng He
Paul Thiry d'Holbach
Olympe de Gouges
Dominique Jean Larrey
Kemal Atatürk


Zurück zu "Willkommen"